Click here to search our music catalog
deutsch
english
Man Power

Man Power

Thomas Stengaard

Thomas Stengaard

The Majority Says

The Majority Says

Asbjørn

Asbjørn

Camo & Krooked

Camo & Krooked

Matador

Matador

Michael Mayer

Michael Mayer

Saschienne

Saschienne

Netsky

Netsky

Alphaville

Alphaville

Aiko Rohd

Aiko Rohd

Apparat

Apparat

Benjamin Bistram

Benjamin Bistram

Bodi Bill

Bodi Bill

Carsten Nicolai

Carsten Nicolai

Chloé Charody

Chloé Charody

Clara Luzia

Clara Luzia

Djorkaeff

Djorkaeff

Duncan Townsend

Duncan Townsend

Elvis Presley

Elvis Presley

Everlaunch

Everlaunch

Fritz Kalkbrenner

Fritz Kalkbrenner

Gareth Owen

Gareth Owen

George Kranz

George Kranz

Henrik Schwarz

Henrik Schwarz

Ian Pooley

Ian Pooley

Julian Williams

Julian Williams

Jack Knight

Jack Knight

Katrina Noorbergen

Katrina Noorbergen

Matias Aguayo

Matias Aguayo

Miss Li

Miss Li

Motor

Motor

Notic Nastic

Notic Nastic

Opus

Opus

Pablo Decoder

Pablo Decoder

Phono.o

Phono.o

Richie Hawtin

Richie Hawtin

Rue Royale

Rue Royale

Ruede Hagelstein

Ruede Hagelstein

Ryoji Ikeda<

Ryoji Ikeda

Sid Le Rock

Sid Le Rock

Sleep Party People

Sleep Party People

Soap and Skin

Soap and Skin

Strip Steve

Strip Steve

Superpitcher

Superpitcher

T.Raumschmiere

T.Raumschmiere

The Sorry Entertainers

The Sorry Entertainers

TS Brooks

TS Brooks

Zombie Nation

Zombie Nation

News

Auf die nächsten 60!

Wenn seine Teams in Europas Hauptstädten zeitgleich mit Konfetti werfen und Videobotschaften an ihren im Familienkreis weilenden Chef senden, wenn unzählige Glückwünsche und duftende Blumengrüße aus aller Welt ins Büro geliefert werden, dann feiert Rolf Budde Geburtstag: Im August wurde der Senior-Geschäftsführer von Budde Music 60 Jahre alt.

Seit mehr als 30 Jahren ist Budde Boss des Rolf Budde Musikverlags, seit fast einem Jahrzehnt steht ihm sein Sohn Benjamin zur Seite. Der Budde-Welthit “Forever Young” ist für den Senior-Chef zugleich Lebensmotto. Er ist ein Mann von Welt und zugleich überzeugter Familienvater, hat Visionen und wühlt sich gerne durch das Dickicht der täglichen Detailarbeit. Mit Herzblut engagiert sich Budde im Großen und wird für seine Großzügigkeit und seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn sehr geschätzt. Mit grenzenlosem Einfühlungsvermögen gelingt es ihm, auch scheinbar einander widersprechende Interessen zu verbinden, Altes zu bewahren und Neues zu schaffen. Dies gilt sowohl für den “alten Hasen” des Musikverlagswesens als auch für den Bewahrer und Liebhaber der Schönen Künste, für den „Sammler“ historischer Gebäude und kultureller Schätze.

Rolf Budde – ein Geschäftsmann mit Herz, ein Stratege mit Humor, ein Visionär mit Präsenz – stilsicher, gelassen, pragmatisch. Ein Macher, der andere mitnimmt, überzeugt, begeistert und ansteckt.  Seelenruhe, Aktionismus und überschießende Energie werden bei Budde eins. Seine Berliner Mitarbeiter halten ihn für „einen krassen Typ”, “einen schlauen Fuchs”, “den besten Chef, den man sich wünschen kann”. Dieses Team wünscht seinem Chef von ganzem Herzen “Alles Gute!”.

 

 

 

Synchs des Sommers 2016

“L’ITALIANO” (Cover) – Ford Eco Sport (in Deutschland für TV, Kino, Online, Events)

 

“WIR SIND GROSS” by Mark Forster – Amazon Prime (Deutschland + Österreich für TV und online)

 

“STRING QUARTET (ASSEZ VIF ET BIEN BIEN RYTHMÉ)” by Henrik Schwarz (Rework) – Apple iPad (USA für all media)

 

“GUILTY” by Rag’N’Bone Man – „Orange is the new Black“ Trailer (weltweit online)

 

 

 

 

New Releases

Moonboy Inc. – Postcards From The Moon

„Postcards From The Moon“, Moonboy Inc‘s erste offizielle Single, wurde ursprünglich von dem Verlangen nach Einsamkeit und der Limitation auf Piano und Laptop inspiriert. Die tropischen Beats lassen den Hörer allerdings schnell gedanklich auf eine herrliche einsame Insel verschwinden. Wer gerade mal eine kurze Flucht aus dem Alltag braucht, nimmt sich einfach 3.20 min Zeit und lauscht den schönen Klängen.

 

Benne – Alles Auf Dem Weg

Mit „Alles auf dem Weg“ bringt Benedikt Ruchay alias BENNE sein zweites Studioalbum auf den Weg. Die Platte enthält ein Dutzend stiller, nachdenklicher Titel mit tiefgründigen Inhalten. So entsteht eine Zusammenstellung atmosphärischer Songs, bei denen die leisen Töne BENNE‘s wohltuende Stimme ganz in den Vordergrund stellen.

 

Kat Vinter – Pure Luxury

Kat Vinter veröffentlicht diesen Monat mit „Pure Luxury“ eines ihrer vielseitigsten Stücke, das sich von einer düsteren sphärischen Nummer bis hin zu einem brachialen hookigen Chorus immer weiter aufbaut und im Ohr bleibt. Der synthetische und basslastige Sound ist hierbei ein steter Begleiter. Wie gewohnt, gibt’s auch zu diesem Song wieder ein zauberhaftes Video, gedreht in New York City.

 

Laila Samuels – Last Day Of Our Lives

Die Norwegerin Laila Samuels ist schon seit langem ein gefragter Name im Songwriting-Bereich, doch auch als Künstlerin ist sie mittlerweile seit fast 20 Jahren im Geschäft und veröffentlicht nun ihre neue Single „Last Day of Our Lives“. Das Stück entführt in eine träumerisch-leichte Pop-Synthesizer Welt mit eingängigem und fesselndem Gesang.

 

Julian Williams – Vergessene Welt

Julian Williams, für viele die beste Stimme des deutschsprachigen R&B, bringt mit seiner aktuellen Platte „Vergessene Welt“ 18 neue Songs und sein erstes Solo-Album seit 2005 raus. An Erfahrung mangelt es dem Frankfurter, ehemals J-Luv, gewiss nicht – bis dato wirkte er auf mehr als 90 Alben mit, von denen 22 Goldstatus erreichten. Auch auf „Vergessene Welt“ tummeln sich wieder einige Features mit bekannten Größen aus der Szene, wie Marteria, Megaloh oder Haftbefehl.

 

Wankelmut – Sirens EP 

Wankelmut aka Jacob Dilßner veröffentlicht nach Hits wie „One Day“ oder „My Head Is A Jungle“ seine aktuelle EP „Sirens“. Der Berliner schafft es erneut, eine perfekte Symbiose zwischen Zugänglichkeit und qualitativ hochwertiger Produktion zu schaffen und kreiert dadurch tiefgründige Deep-House Tracks, die durch Synth-Pads, Ambience Sounds und Vocals aufgelockert werden.

 

Imany – The Wrong Kind Of War 

Imany hat unverhofft den Sommerhit des Jahres geliefert – eine Remix-Version ihres Songs “Don’t Be So Shy” ist weltweit der Renner in den Clubs. Jetzt erscheint ihr zweites Album “The Wrong Kind Of War”,auf dem Imany ihren Sound aus Blues, Soul und Folk weiterentwickelt. Noch gereifter, noch selbstbewusster und vor allem ganz intensiv musikalisch und in Eigenregie.

 

D.Y.A. – Do It

Nico Santos LIVE!

03.09. 2016 – Regensburg (DE), Mylo

09.09.2016 – Geiersthal (DE), Discothek Revolution

10.09.2016 – Dortmund (DE), Rush Hour

17.09.2016 – Osnabrück (DE), NEO Club

23.09.2016 – Erfurt (DE), Musikpark

24.09.2016 – Lemgo (DE), Autohaus Liebrecht

30.09.2016 – Eschwede (DE), Amadeus

 

Budde Music freut sich über den Autorenexklusivvertrag mit Walter Merziger und Arno Kammermeier alias BOOKA SHADE. Mit der perfekten Fusion aus Beats und Melodien gehören die Berliner Produzenten und DJ’s seit über 20 Jahren zu den Urgesteinen der elektronischen Musik.

Die ersten musikalischen Gehversuche unternehmen BOOKA SHADE bereits Anfang der 90er, als die Technowelle gerade mit ihren ersten Vorboten über Europa schwappt. Mit der Gründung und ihren Releases auf dem zusammen mit M.A.N.D.Y. und DJ T. betriebenen Label Get Physical Music entwickelt sich das Duo schon bald zu einem der Vorzeige-Acts der internationalen House-Szene. Es folgen sechs Alben, Auszeichnungen zum u.a. „Track Of The Year“, „Album Of The Year“ und „Best Live Act“, Chartplatzierungen, Tourneen mit Röyksopp und Depeche Mode, unzählige Gigs, sowie Remixe für renommierte Künstler wie Hot Chip, Moby oder Tiga. Der Sound bewegt sich dabei stets zwischen Elektro, deepem House und knackigem Disco, wie in ihrer Hitsingle “Body Language”, die bereits jetzt ein echter Evergreen ist.

Benjamin Budde: “Arno und Walter sind grandiose Typen, die wir seit geraumer Zeit kennen und mit denen wir schon lange kreative Pläne zusammen schmieden. Nun ist auch das Offizielle geklärt und wir können endlich richtig loslegen.”

Walter Merziger, Arno Kammermeier: “Schon seit einigen Jahren haben wir mit Budde Music im Rahmen der Administration unserer Werke gearbeitet und haben dabei Sachkenntnis und Enthusiasmus der Mitarbeiter kennen lernen dürfen. Man spürt eine Kraft, die es nur bei einem gut geführten Familienunternehmen geben kann. Daher ist es uns eine Freude, nun mit unserer neuen Edition MIDNIGHT SLEAZE bei Budde Music zu starten. Erstes grosses Thema für 2017 wird ein neues BOOKA SHADE Artist Album sein.”

 

Es darf gefeiert werden! Nach über einer Dekade preisgekrönter Zusammenarbeit freut sich Budde Music über die Vertragsverlängerung mit dem Berliner Ausnahmeproduzenten. Nach unzähligen Chart-Hits und spannenden Projekten ist der Weg für die Fortsetzung der gemeinsamen Erfolgsgeschichte geebnet.

Seinen ersten Autorenvertrag unterschrieb Konstantin “Djorkaeff” Scherer via Aouti Music und Budde Music bereits mit 19 Jahren, als er mit Songs und Produktionen für das Label Aggro Berlin seine frühsten Charterfolge verbuchen konnte. Nur kurze Zeit später lernte er seinen jetzigen Produktionspartner Vincent „Beatzarre“ Stein kennen, mit dem er unzählige Erfolgsalben und Singles produzierte: unter anderem sechs Millionen verkaufte Platten, darunter mehr als ein dutzend Gold und diverse Platin Alben, außerdem wurden Songs mit Beteiligung seiner Produktionen mit drei Echo Awards ausgezeichnet.

Seit 2013 kooperierten die beiden mit dem Filmkomponist Beckmann und schrieben gemeinsam die Score Musik zu den Blockbustern  ”Fack Ju Göthe” und zwei Jahre später “Fack Ju Göthe 2″, die zu den erfolgreichsten Filmen Deutschlands der letzten zehn Jahre gehören. Aktuell kann Djorkaeff mit der EM-Hymne „Wir sind groß“ von Mark Forster die oberen Ränge der Charts besetzen.

Der 31-Jährige verhalf in der Vergangenheit mit seinen Produktionen bereits Sido („Der Himmel soll warten“, “Bilder Im Kopf”), Adel Tawil (“Lieder”) sowie Ivy Quainoo mit dem “The Voice” Siegersong „Do You Like What You See“ zu Gold- und Platinstatus. Beachtlich sind seine Genre übergreifenden Fähigkeiten, Pop-Produktionen sowie die deutsche Hip Hop Szene von Sido bis Kollegah mit außergewöhnlichen Beats und Melodien zu versorgen.

Benjamin Budde: „Ich bin überglücklich, Konstis Aufstieg in den letzten Jahren miterlebt zu haben, denn seine Entwicklung zu einem der Top-Produzenten der deutschen Musikszene ist nichts weniger als beeindruckend. Wir sind gemeinsam einen langen Weg gegangen, umso stolzer macht es mich jetzt, die gemeinsamen Früchte unserer harten Arbeit ernten zu können. Konsti trägt nicht nur einen großen Anteil zum Erfolg des Verlages bei, sondern ist durch die lange Zusammenarbeit auch ein enger Freund der Familie geworden”

Budde Music freut sich über das Signing mit dem Produzenten, Songwriter, Mixing und Mastering Engineer Rainer Rütsch aka Rob Rox!
Nach etlichen Jahren Gitarrenunterricht, der musikalischen Ausbildung an der Deutschen Pop und einem Jahr Labelarbeit machte sich das Berliner Multitalent 2007 als Musikproduzent selbstständig und arbeitete in Deutschland u.a. mit Monrose, Die Atzen und für das House Label GOMMA. Es folgte eine Goldene Schallplatte für sein Mitwirken am Album “Les Adventures De Rene La Taupe” und wenig später der Schritt in die Staaten, nach Los Angeles, wo der 35-Jährige seither die Hälfte des Jahres verbringt. Es entstanden Kollaborationen mit weltweit bekannten Künstlern wie Lupe Fiasco, Imagine Dragons und Rickie Lee, sowie Co-Write und Co-Produktion für Banks dritte Single “Beggin For Thread” vom Erfolgsalbum “Goddess”. Neben kommerziellen Projekten liegt Rob Rox’s Fokus vor allem auf elektronischer Musik. So war er schon mit DJ’s wie Seven Lions, Paper Diamond, Munk, GusGus und Vaski im Studio und verhalf mit seinen Produktionen, Mixen und Masterings an die Spitze der Beatport Charts.

Benjamin Budde: “Rainer ist ein außergewöhnlicher Autor, der lange Zeit in den USA gelebt und dort mit Größen wie Tove Lo, Banks, Ferras und Ellie Goulding gearbeitet hat. Seine Produktions-, Mixing- und Masteringskills sind herausragend und ein echter Gewinn für Budde Music. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und alle zukünftigen Projekte!”

Rob Rox: “Nachdem ich nun vier Jahre kaum für den deutschen Markt gearbeitet habe, fühlt es sich gerade extrem spannend und lebendig an. Die Zusammenarbeit empfand ich schon vor Vertragsabschluss als sehr angenehm, organisch und richtig. Besonders beeindruckt hat mich aber der herzliche und persönliche Umgang innerhalb des gesamten Teams auf allen Ebenen. Der familiäre Umgang motiviert mich ehrlich gesagt am meisten. Ich bin mir zu 100% sicher, das es in naher Zukunft noch Einiges zu feiern gibt. Ich freue mich auf eine super Zeit!”

Auf der Midem 2016 in Cannes wurde die nun schon seit über 25 Jahren bestehende Zusammenarbeit mit Bavaria Sonor/ZDF Enterprises und Budde Music France verlängert. Der Bavaria Sonor Musikverlag gehört zu den führenden deutschen Film-Musikverlagen. Seit der Gründung vor mehr als 30 Jahren wurden unzählige Fernsehproduktionen, aber auch zahlreiche Kinoprojekte betreut. Unter anderem Das Boot, Emil und die Detektive und die Sams. Viele Titelsongs und Soundtrack-Alben des Musikverlages fanden den Weg in die Charts, etliche erhielten für ihre Verkaufserfolge sogar Gold- und Platinauszeichnungen. Seit August 2001 betreibt Bavaria Sonor zusammen mit ZDF Enterprises den gemeinsamen Musikverlag Enterprises Sonor Musik GmbH und ist Mitglied des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV) und Fördermitglied der Deutschen Phono-Akademie.

Dr. Rolf Moser: “Es ist uns eine große Freude, den Vertrag mit einem Team zu verlängern, das uns über so viele Jahre hervorragende Ergebnisse aus Frankreich gebracht hat und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.”

Prof. Dr. Rolf Budde: “Als wir 1989 einen Verlag in Paris kauften, um französischen Esprit mit deutschen Abrechnungen zu verknüpfen, war Bavaria Sonor einer unserer ersten Vertragspartner aus Deutschland. Es ist wunderbar, dass daraus so eine lange Partnerschaft entstanden ist.”

New Releases

Robin Schulz feat. Nico Santos – More Than A Friend

“More Than A Friend” heißt der neue Track, den Robin Schulz zusammen mit Budde Music Autor Nico Santos produziert hat. Die beiden haben den Song exklusiv für einen bekannten Audiotechnik-Hersteller aufgenommen und ihn mit einem 3D-Audiosystem abgemischt. Die bahnbrechende Audiotechnologie versetzt den Zuhörer in eine neue Welt des 3D-Sounds.

 

Marcus Layton feat. JRDN – “Cold In California” 

Marcus Layton feat. JRDN haben in Zusammenarbeit mit Budde Music Autor Johannes Becker ihren neuen Track “Cold In Carlifornia“ veröffentlicht. Im Video zum lässigen, entspannten Popsong gibt’s jede Menge Sommervibes, Sonnenschein und hübsche Mädchen auf Rollerskates. Wie könnte einem da noch kalt werden!

 

Lessons – Tempest EP

Gemeinsam verbringen die drei Brüder Samu und Ville Kukkaa und Patrick Sudarski einen Winter in Helsinki, in einem freudlosen Kellerraum ohne Fenster, der aber überquillt vor gefährlich Drum Maschinen und klobigen Synthesizern. Die Musik wird laut, kratzend und treibend. Lessons‘s (Leipzig/Helsinki) „Tempest EP“ wurde via Sinnbus veröffentlicht.

 

Masha Qrella – Keys

Masha Qrellas neues Album “Keys” beeindruckt mit Gelassenheit und einem Understatement, dem die Schrecken der Gegenwart nichts anhaben können. Ein Album, in dem man als Hörer genussvoll versinken kann. Unter den von sanften Beats unterlegten Stücken sind wahrhaftige Hits. Die Musik wird getragen von der Stimme Qrellas, der man Verletzlichkeit genauso anhört wie Geradlinigkeit.

 

Fawozan – Aléré Bo

Eine Portion gute Laune gefällig? “Aléré Bo”, die Debütsingle von Fawozan, vertreten über Budde Music, ist dann genau das Richtige. Der von Bläsern getragene Track kommt mit lebensbejahenden Afro-Beats daher und flirtet gleichzeitig ganz schön wild mit Einflüssen aus HipHop, R&B und Melodic House. Der perfekte Sommer-Soundtrack!

 

Aust – Someday Soon

Das brandneue Newcomer Quartett AUST, inklusive Budde Music Autor Joe Styppa, begeistert mit einem episch, magischem Sound. Fragiler Gesang mit einem seltsamen Akzent stößt auf eine Mischung aus Hip Hop Beats und Filmmusik. Ist die neue Single “Someday Soon” anfangs noch klein wie ein Fingerhut, imponiert der Song später groß wie eine Kathedrale. Unbedingt reinhören!

 

Mark Bale feat. Cosmo Klein – Definition Of Lovin’

Nach vier Jahren Pause haben Budde Music Writer Cosmo Klein und DJ/Produzent Mark Bale beschlossen, sich mal wieder ein paar Tage gemeinsam ins Studio einzuschließen und an der Nachfolge-Single zu “Gimme Some Love” zu arbeiten. Dabei rausgekommen ist “Definition Of Lovin” – Wir lieben es!

Doppelter Grund zur Freude: Frida Gold sind endlich zurück und signen bei Budde Music!

Die neue Single “Wir sind zuhaus” ist wieder eine astreine Pop-Hymne, die schnell ins Ohr geht und da auch bleibt. Begleitet von einer euphorischen Melodie und mitreißenden Beats, fangen Frida Gold in “Wir sind zuhaus” das wunderschöne Gefühl von Geborgenheit ein.
“Auf der Suche nach Beständigkeit ist dieser Song eine Ode an das Gefühl, sich in jemandem ‘zu Hause’ zu fühlen; mit jemandem anzukommen. Er thematisiert die intensive, innige Begegnung von Mensch zu Mensch”, erklärt Alina Süggeler. Produziert wurde der Song von Andi Weizel im Berliner Studio der Band, wobei er eng mit dem Berliner Produzenten und Mixer Olsen Involtini (Seeed, Casper, Maxim, Die Fantastischen Vier) zusammenarbeitete. Das Ergebnis ist ein Sound, der zugleich elektronisch und sehr organisch und persönlich ist. Andi Weizel: “Der Trick ist sich aufs Wesentliche zu konzentrieren, und das ist immer die Spürbarkeit von Alina’s Stimme, der Puls der Drums und die Euphorie dazwischen”.
Alina Süggelers und Andi Weizels Aufstieg in die deutsche Pop-Elite begann im Jahr 2011, als sich die Single “Wovon sollen wir träumen”  in die Top 10 der Charts manövrierte, Gold-Status erhielt, beeindruckende 59 Wochen in den Single-Charts festsetzte und als Hymne der Deutschen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2011 fungierte. Das Debüt-Album “Juwel” bekam eine Gold-Auszeichnung, der Nachfolger “Liebe ist meine Religion” schaffte es sogar an die Spitze der deutschen Charts, dazu gab es zwei Echo-Nominierungen und erneut eine Goldene Schallplatte. Neben unzähligen Nominierungen für u.a. die MTV EMA’s oder die 1LIVE Krone kann die Band auf Auszeichnungen wie den Radio Galaxy Award (Newcomerpreis), Radio Regenbogen Award (Band National 2011), Radiopreis SIEBEN (Newcomer National) sowie den kulturnews-Award (Beste Tournee) in ihrer Karriere zurückblicken.

Benjamin Budde: “Wir haben die Karriere von Frida Gold in den letzten Jahren immer mit großem Interesse verfolgt und freuen uns, sie endlich im #teambudde begrüßen zu dürfen. Alina und Andi sind außerordentliche Künstler und wahnsinnig tolle Menschen, die wunderbar zu Budde Music passen. Wir freuen uns sehr auf das neue Album und sind gespannt auf die zukünftigen gemeinsamen Projekte!”

Frida Gold: “Keeping it in the family ist absolut unsere Philosophie, und somit haben wir uns in den Strukturen von Budde Music sofort wohlgefühlt. Einen Verlag an unserer Seite zu haben, der menschlich spürbar ist, tatkräftig mit anpackt und inhaltlich wertvoller Wegbegleiter ist, ist fantastisch. Wir freuen uns so sehr auf den gemeinsamen Weg!”

 

« Zurück - Nächste »

Latest News

Jonas Schubert signt bei Budde Music
30. November 2016

Budde Music ist stolz, gemeinsam mit dem aus Gießen stammenden Singer-Songwriter und Rapper Jonas Schubert die Edition „Luft nach oben“ ins Leben zu rufen. Der Frontmann der dreiköpfigen Band OK KID, die 2014 auf dem internationalen FIFA Soundtrack vertreten waren, können in diesem Jahr auf ihr Erfolgsalbum „ZWEI“, sowie eine nahezu ausverkaufte Tour zurückblicken.  Außerdem […]

mehr »

Budde Music signt Sean Koch Trio
30. November 2016

Die Südafrikaner Sean, Ross und Shaun bringen mit ihren unbeschwerten aber auch tiefgründigen Songs sonnige Vibes des Surferlebens und Lektionen, die sie vom Leben am Cape gelernt haben, ins kalte Deutschland.

mehr »

Budde Music signt Olivier St. Louis
31. Oktober 2016

Budde Music ist stolz das Signing mit Olivier St. Louis zu verkünden. Beeinflusst von seiner Liebe zu Blues, Rock und Funk, entwickelte der Künstler mit Wurzeln in Haiti und Kamerun seinen ganz eigenen Stil, den er als Rock’n’Soul bezeichnet. Von Produktion bis Instrumentalisierung steckt das Multitalent immer 100 Prozent Olivier St. Louis in seine Musik.

mehr »

Chloé Charodys “Morning Blossoms” feiert Premiere
31. Oktober 2016

Oper, Orchester, Musical, Zirkus, Ballett – Chloé Charodys neues Spektakel „Morning Blossoms“ feierte diesen Monat im Niederländischen Zwolle nach fast zweijähriger Produktion Premiere. Die Budde Music Autorin komponierte die Musik für ihre siebte Oper bei der sie von Beginn an der Umsetzung des aufwendigen Projektes involviert war.

mehr »

Budde Music schließt Subverlagsvertrag mit Local Talk
31. Oktober 2016

Budde Music hat einen weltweiten Subverlagsdeal mit dem Schwedischen Electronic House Label Local Talk geschlossen.

mehr »

NEWSLETTER

Loading...Loading...