Click here to search our music catalog
deutsch
english
Man Power

Man Power

Thomas Stengaard

Thomas Stengaard

The Majority Says

The Majority Says

Asbjørn

Asbjørn

Camo & Krooked

Camo & Krooked

Matador

Matador

Michael Mayer

Michael Mayer

Saschienne

Saschienne

Netsky

Netsky

Alphaville

Alphaville

Aiko Rohd

Aiko Rohd

Apparat

Apparat

Benjamin Bistram

Benjamin Bistram

Bodi Bill

Bodi Bill

Carsten Nicolai

Carsten Nicolai

Chloé Charody

Chloé Charody

Clara Luzia

Clara Luzia

Djorkaeff

Djorkaeff

Duncan Townsend

Duncan Townsend

Elvis Presley

Elvis Presley

Everlaunch

Everlaunch

Fritz Kalkbrenner

Fritz Kalkbrenner

Gareth Owen

Gareth Owen

George Kranz

George Kranz

Henrik Schwarz

Henrik Schwarz

Ian Pooley

Ian Pooley

Julian Williams

Julian Williams

Jack Knight

Jack Knight

Katrina Noorbergen

Katrina Noorbergen

Matias Aguayo

Matias Aguayo

Miss Li

Miss Li

Motor

Motor

Notic Nastic

Notic Nastic

Opus

Opus

Pablo Decoder

Pablo Decoder

Phono.o

Phono.o

Richie Hawtin

Richie Hawtin

Rue Royale

Rue Royale

Ruede Hagelstein

Ruede Hagelstein

Ryoji Ikeda<

Ryoji Ikeda

Sid Le Rock

Sid Le Rock

Sleep Party People

Sleep Party People

Soap and Skin

Soap and Skin

Strip Steve

Strip Steve

Superpitcher

Superpitcher

T.Raumschmiere

T.Raumschmiere

The Sorry Entertainers

The Sorry Entertainers

TS Brooks

TS Brooks

Zombie Nation

Zombie Nation

News

New Releases

Kaind – Schatten Im Wald

Singer-Songwriter Peter Stanowsky aka Kaind schafft mit seiner Musik eine aufregende Mischung von Elektronischen Beats und deutschen Texten, die er selbst als „Clubmelancholie“ beschreibt. Sein neuer Song “Schatten im Wald” thematisiert die Entfremdung zweier Liebender zueinander und verknüpft poppigen Gesang mit düsterem Deep-House Sound.

 

M.A.N.D.Y. – Double Fantasy

Das Berliner DJ/Producer Duo M.A.N.D.Y. veröffentlicht nach 16 Jahren ein DJ-Debutalbum der besonderern Art. „Double Fantasy“ kommt eher elegant und schwebend als mit dem großen Bass-Hammer daher. Das sorgsam kuratierte Debut zeigt die Großmeister der organischen House-Sounds in einer schillernden Vielfalt: Relaxed, inspiriert und fernab von den Konventionen der Elektro-Zunft. Die Auswahl der internationalen Gastmusiker betont dabei die breit angelegte stilistische Basis.

 

Shindy – Dreams

Mit “Dreams” bringt der Berliner Shindy sein drittes Album auf den Weg. Das Produzententeam Beatzarre und Budde Music’s Djorkaeff bekommt dieses Mal Unterstützung von OZ, Cubeatz, Kellek Baldwin, Spec, Jeremia Anetor, sowie Budde Music’s B-Case und Nicos Santos. Letzterer ist dann sogar gleich mehrfach als Featuregast dabei und liefert tatkräftig Unterstützung bei den Hooks.

 

Paternoster – Remixes & Versions EP

Ein ganz besonderes Highlight in diesem November ist die „Paternoster – Remixes & Versions EP“. Deutsche und österreichische HipHop Produzenten haben hierbei Remakes des 1972 erschienenen Album „Paternoster“ der gleichnamigen Psy-Rock Band gebastelt. Ein interessanter Cross-Over Ansatz, der so wohl noch nie dagewesen ist. Veröffentlicht auf Now Again Records und Budde Music.

 

Younotus feat. Fynn – Floating

Das Deutsche DJ und Produzenten Duo Younotus veröffentlichten diesen Monat ihre neue Single “Floating” feat. Fynn. Die Jungs sind mit Tracks wie „Supergirl“, „Please Tell Rosie“ und dem mehr cluborientierten Song „Jump On It“ momentan in aller Munde. Genau dort knüpfen sie nun mit ihrem neuen Song „Floating“ an, der noch mal eine ordentliche Portion Leichtigkeit ins Jahresende bringt.

 

Einar Stray Orchestra – Penny For Your Thoughts

Die norwegische Indieband Einar Stray Orchestra hat mit „Penny For Your Thoughts“ die erste Single ihres kommenden Albums Dear Bigotry veröffentlicht. Das Album wird am 17. Februar 2017 via Sinnbus erscheinen. Der Song thematisiert hierbei die Auseinandersetzungen welche der moderne Mensch mit den schier unendlichen Möglichkeiten seiner Selbstverwirklichung zu bestehen hat, das dieses priviligierte Leben mit sich führt.

New Releases

Silla – Es War Einmal In Südberlin

Der Berliner Rapper Silla veröffentlicht sein neues Album “Es War Einmal In Südberlin”. Das Werk erzählt in erster Linie Geschichten aus seinem eigenen Leben und beleuchtet seinen durchwachsenen Weg zum Erfolg. Die im September erschiene Biografie “Vom Alk Zum Hulk: Es War Einmal In Südberlin” ermöglicht einen noch tieferen Einblick.

 

Moderat – Eating Hooks

Mit „Eating Hooks liefern Moderat die dritte Single-Auskopplung aus ihrem aktuellen Album III, die in drei Versionen erscheinen wird: als 10Inch, mit der Live-Version aus dem Berliner Velodrom, als 12Inch mit zwei Remixen sowie als Digital Bundle, das neben den bisher genannten Stücken auch das Original beinhaltet. Ende November erscheint außerdem noch ein Live-Album.

 

Fritz Kalkbrenner – Grand Départ

Zwei Jahre nach “Ways Over Water” bläst Fritz Kalkbrenner zum “Grand Départ”, dem großen Aufbruch. Vintage-Melancholie, Herbstsoul und knisternder Groove – so könnte man die Platte am besten beschreiben. Fritz kombiniert hier erneut deutsche Gründlichkeit mit kosmopolitischer Klanggestaltung.

 

Kelvin Jones – As You Wake Up

Mit dem Song “As You Wake Up” veröffentlicht Kelvin Jones seine nächste Single aus seinem Erfolgsalbum “Stop The Moment”. Auch hier vereinen sich harmonische Gitarrenklänge mit seiner unverwechselbaren und fast schon magisch wirkenden Stimme.

 

Nachtmensch – Halt Mich

Der pulsierende Beat, die eingängige Melodie, die einfühlsamen Lyrics und die warme Gesangsstimme des Frontmanns von Nachtmensch nehmen den Hörer sanft in den Arm, um ihn – dem Text entsprechend – so schnell nicht wieder los zu lassen. Er geht wieder tief hinein ins Dunkle, hinein in die Clubs, rauf auf die Tanzflächen.

New Releases

Charlotte OC – Darkest Hour

Charlotte OC ist nach zwei Jahren endlich zurück und das mit Pauken und Trompeten – das lange Warten hat sich gelohnt! Ihre neuste Single mit passendem Video heißt „Darkest Hour“ und genau so düster präsentiert sich das Stück auch. Dunkle eingängige Elektro-Pop Synthesizer tragen ihre außergewöhnliche Stimme mit extremen Wiedererkennungswert. Der perfekte Vorbote auf das bald kommende Album!

 

Frida Gold – ALINA

Drei Jahre war es ruhig um Frida Gold, doch jetzt startet die Band mit ihrem neuen Album „Alina“, benannt nach der Sängerin des Duos, wieder durch. Sprachlich wieder komplett im Deutschen angekommen, konzentrieren sich die Songs dieses mal vor allem auf die inhaltliche Ebene, um so tiefgründige und teils nachdenklich stimmende, persönliche Geschichten zu erzählen, welche mit zeitlosem Pop-Sound untermalt werden.

 

The Baseballs – Hit Me Baby …

Mit „…Baby One More Time“ von Britney Spears covern The Baseballs einen der wohl bekanntesten Pop-Klassiker der Neuzeit. Der Song überzeugt auch in der Rockabilly-Version mit seiner eingängigen Melodie, welche von saftigen Bläsern und funky Gitarren-Riffs unterstützt wird. Das dazugehörige, aktuelle Album „Hit Me Baby …“ sollten sich Fans ebenfalls nicht entgehen lassen.

 

Nod One’s Head – I’m Mad

Alles andere als „Mad“ ist der Sound der neuen Single von Nod One’s Head „I’m Mad“. Der Track bedient sich hierbei eingängiger Elementen aus gleich mehreren Stilrichtungen: Klare Pop-Vocals, die zu jeder Zeit den Song tragen, werden durch groovige Beats und elektronischen Synth-Sound verstärkt. Headbanger-Pop vom feinsten.

 

Bibio feat. Olivier St. Louis – The Serious EP

Oliver St. Louis und Bibio veröffentlichten diesen Monat ihr Gemeinschaftswerk „The Serious EP“. Olivier St. Louis steuerte hierzu die Texte sowie seine unverwechselbare Stimme bei. Der Sound vermischt elektronische, sowie 80er Pop und klassisch jazzig-rockige Elemente zu einem stimmigen und sich ständig verändernden Gesamtbild. Ganz großes Kino!

 

Ten Fé – Turn

„Turn“ ist die aktuelle Single des Londoner Duos Ten Fé und schließt an den Erfolg ihrer Singles „Elodie“ und „In The Air“ an, welche es schon auf Platz 2 der „Hype Machine Most Popular Charts“ schafften. Leo Duncan und Ben Moorhouse knüpfen auch hier an ihren 80er Jahre Soft Rock Sound an und erinnern damit an Künstler wie Fleetwood Mac und Bruce Springsteen. Das Debütalbum steht auch schon in den Startlöchern.

 

Joe Styppa – Reshape

“Reshape” ist der neue Song des Producer und Drummers Joe Styppa. Die brachiale Nummer zeichnet sich durch seine vielen Facetten innerhalb der Rock-Genres aus. Dabei werden deftige Einflüsse aus dem Hardrock-Bereich ebenso eingebaut wie melodische klassische Gitarren Riffs.

 

 

 

New Releases

Moonboy Inc. – Postcards From The Moon

„Postcards From The Moon“, Moonboy Inc‘s erste offizielle Single, wurde ursprünglich von dem Verlangen nach Einsamkeit und der Limitation auf Piano und Laptop inspiriert. Die tropischen Beats lassen den Hörer allerdings schnell gedanklich auf eine herrliche einsame Insel verschwinden. Wer gerade mal eine kurze Flucht aus dem Alltag braucht, nimmt sich einfach 3.20 min Zeit und lauscht den schönen Klängen.

 

Benne – Alles Auf Dem Weg

Mit „Alles auf dem Weg“ bringt Benedikt Ruchay alias BENNE sein zweites Studioalbum auf den Weg. Die Platte enthält ein Dutzend stiller, nachdenklicher Titel mit tiefgründigen Inhalten. So entsteht eine Zusammenstellung atmosphärischer Songs, bei denen die leisen Töne BENNE‘s wohltuende Stimme ganz in den Vordergrund stellen.

 

Kat Vinter – Pure Luxury

Kat Vinter veröffentlicht diesen Monat mit „Pure Luxury“ eines ihrer vielseitigsten Stücke, das sich von einer düsteren sphärischen Nummer bis hin zu einem brachialen hookigen Chorus immer weiter aufbaut und im Ohr bleibt. Der synthetische und basslastige Sound ist hierbei ein steter Begleiter. Wie gewohnt, gibt’s auch zu diesem Song wieder ein zauberhaftes Video, gedreht in New York City.

 

Laila Samuels – Last Day Of Our Lives

Die Norwegerin Laila Samuels ist schon seit langem ein gefragter Name im Songwriting-Bereich, doch auch als Künstlerin ist sie mittlerweile seit fast 20 Jahren im Geschäft und veröffentlicht nun ihre neue Single „Last Day of Our Lives“. Das Stück entführt in eine träumerisch-leichte Pop-Synthesizer Welt mit eingängigem und fesselndem Gesang.

 

Julian Williams – Vergessene Welt

Julian Williams, für viele die beste Stimme des deutschsprachigen R&B, bringt mit seiner aktuellen Platte „Vergessene Welt“ 18 neue Songs und sein erstes Solo-Album seit 2005 raus. An Erfahrung mangelt es dem Frankfurter, ehemals J-Luv, gewiss nicht – bis dato wirkte er auf mehr als 90 Alben mit, von denen 22 Goldstatus erreichten. Auch auf „Vergessene Welt“ tummeln sich wieder einige Features mit bekannten Größen aus der Szene, wie Marteria, Megaloh oder Haftbefehl.

 

Wankelmut – Sirens EP 

Wankelmut aka Jacob Dilßner veröffentlicht nach Hits wie „One Day“ oder „My Head Is A Jungle“ seine aktuelle EP „Sirens“. Der Berliner schafft es erneut, eine perfekte Symbiose zwischen Zugänglichkeit und qualitativ hochwertiger Produktion zu schaffen und kreiert dadurch tiefgründige Deep-House Tracks, die durch Synth-Pads, Ambience Sounds und Vocals aufgelockert werden.

 

Imany – The Wrong Kind Of War 

Imany hat unverhofft den Sommerhit des Jahres geliefert – eine Remix-Version ihres Songs “Don’t Be So Shy” ist weltweit der Renner in den Clubs. Jetzt erscheint ihr zweites Album “The Wrong Kind Of War”,auf dem Imany ihren Sound aus Blues, Soul und Folk weiterentwickelt. Noch gereifter, noch selbstbewusster und vor allem ganz intensiv musikalisch und in Eigenregie.

 

D.Y.A. – Do It

New Releases!

Alvaro Soler – Eterno Agosto

Der Soundtrack für den Sommer – Das neue Album “Eterno Agosto” von Alvaro Soler ist da! Nach seiner Debut-Single “El Mismo Sol” und dem aktuellen Hit “Sofia” ist es nun an der Zeit, Fans des Latin Pops mit einem kompletten Album zu beschenken. “Eterno Agosto“, das live eingespielte Einflüsse aus aller Welt verbindet, hat nicht nur das Ziel, Barcelona und Berlin zum Tanzen zu bringen, sondern Paris, Mexico City, Rom und Rio de Janeiro gleich mit. In der Schweiz bereits auf der Spitze der Charts!

 

Aurora – I Went Too Far

Aurora‘s aktuelle Single “I Went Too Far” aus ihrem Album “All My Demons Greeting Me As A Friend” entstand größtenteils im zarten Alter von nur neun Jahren. Das dazugehörige bildgewaltige Video von den isländischen Regisseuren Arni & Kinski fängt die wunderschönen, emotionalen Lyrics metaphorisch perfekt ein. Der Remix von MK (Marc Kinchen) ist ebenfalls zu empfehlen!

 

Audio 88 & Yassin – Halleluja

Audio 88 & Yassin sind zurück mit ihrer neuen acht Track starken EP  “Halleluja”. Mehr Biss, Herzblut, ätzend in die Runde geraunzte Kritik und dreimal mehr musikalische Ideen, als viele andere für ein ganzes Doppelalbum aufbieten. Alles andere als “normale Musik“. Grüße aus dem Deutschrap Garten Eden.

 

YOUNOTUS & Polina – Good To Me

Mit ihrem Re-make von „Supergirl“ stürmten die beiden Jungs von YOUNOTUS 2015 die eurpäischen Charts. Nun legen sie mit Polina und ihrer gemeinsamen neuen Single „Good To Me“ nach und vermischen dabei klaren, poppigen Gesang mit frischem elektronischen Dance-Sound.

 

Karma Kid feat. Charlotte OC – Man Of The Year

Karma Kid’s “Man of The Year EP” ist endlich draußen und zur Feier hat der britische Produzent den gleichnamigen Titelsong (der schon vor einiger Zeit veröffentlicht wurde) noch mal mit einem besonderen Feature aufgemöbelt. Budde Music UK’s Chalotte OC verhilft mit ihrer sinnlichen Stimme der bereits frischen Produktion, dem exzellentem Sounddesign und knackigen Basslinie zu einer neuen Dimension.

 

HOPE – Cell 

„Dies ist die unendliche Geschichte menschlichen Ringens. Das Ringen um Geborgenheit, das Ringen um Platz, das Ringen mit der Einsamkeit. Jedes Mal, wenn wir dieses Stück spielen, ringen wir mit der Stille. Ringen wir mit der Wucht.“ So beschreiben HOPE ihre neue Single „Cell“, welche durch eine düstere und zugleich sphärische Klangfarbe von der ersten Sekunde an fesselt. Budde Music vertreten HOPE via Sinnbus.

 

Reboot – aLive

Der deutsche Produzent Reboot tritt mit seinem dritten Album im Sommer 2016 wieder zurück auf die Bühne. Das Werk „aLive“, welches zwölf Titel umfasst, ist seine erste Veröffentlichung bei Get Physical und ein weiteres fantastisches Statement seines Gespürs für innovative elektronische Musik.

New Releases

Robin Schulz feat. Nico Santos – More Than A Friend

“More Than A Friend” heißt der neue Track, den Robin Schulz zusammen mit Budde Music Autor Nico Santos produziert hat. Die beiden haben den Song exklusiv für einen bekannten Audiotechnik-Hersteller aufgenommen und ihn mit einem 3D-Audiosystem abgemischt. Die bahnbrechende Audiotechnologie versetzt den Zuhörer in eine neue Welt des 3D-Sounds.

 

Marcus Layton feat. JRDN – “Cold In California” 

Marcus Layton feat. JRDN haben in Zusammenarbeit mit Budde Music Autor Johannes Becker ihren neuen Track “Cold In Carlifornia“ veröffentlicht. Im Video zum lässigen, entspannten Popsong gibt’s jede Menge Sommervibes, Sonnenschein und hübsche Mädchen auf Rollerskates. Wie könnte einem da noch kalt werden!

 

Lessons – Tempest EP

Gemeinsam verbringen die drei Brüder Samu und Ville Kukkaa und Patrick Sudarski einen Winter in Helsinki, in einem freudlosen Kellerraum ohne Fenster, der aber überquillt vor gefährlich Drum Maschinen und klobigen Synthesizern. Die Musik wird laut, kratzend und treibend. Lessons‘s (Leipzig/Helsinki) „Tempest EP“ wurde via Sinnbus veröffentlicht.

 

Masha Qrella – Keys

Masha Qrellas neues Album “Keys” beeindruckt mit Gelassenheit und einem Understatement, dem die Schrecken der Gegenwart nichts anhaben können. Ein Album, in dem man als Hörer genussvoll versinken kann. Unter den von sanften Beats unterlegten Stücken sind wahrhaftige Hits. Die Musik wird getragen von der Stimme Qrellas, der man Verletzlichkeit genauso anhört wie Geradlinigkeit.

 

Fawozan – Aléré Bo

Eine Portion gute Laune gefällig? “Aléré Bo”, die Debütsingle von Fawozan, vertreten über Budde Music, ist dann genau das Richtige. Der von Bläsern getragene Track kommt mit lebensbejahenden Afro-Beats daher und flirtet gleichzeitig ganz schön wild mit Einflüssen aus HipHop, R&B und Melodic House. Der perfekte Sommer-Soundtrack!

 

Aust – Someday Soon

Das brandneue Newcomer Quartett AUST, inklusive Budde Music Autor Joe Styppa, begeistert mit einem episch, magischem Sound. Fragiler Gesang mit einem seltsamen Akzent stößt auf eine Mischung aus Hip Hop Beats und Filmmusik. Ist die neue Single “Someday Soon” anfangs noch klein wie ein Fingerhut, imponiert der Song später groß wie eine Kathedrale. Unbedingt reinhören!

 

Mark Bale feat. Cosmo Klein – Definition Of Lovin’

Nach vier Jahren Pause haben Budde Music Writer Cosmo Klein und DJ/Produzent Mark Bale beschlossen, sich mal wieder ein paar Tage gemeinsam ins Studio einzuschließen und an der Nachfolge-Single zu “Gimme Some Love” zu arbeiten. Dabei rausgekommen ist “Definition Of Lovin” – Wir lieben es!

New Releases

Kontra K – Labyrinth

Kontra K meldet sich mit seinem neuen Album “Labyrinth” zurück. Der Hörer begleitet den Rapper auf einem Irrweg durch das innere seiner Seele und erhält exklusive Einblicke in das Leben des Berliners. Musikalisch ist alles dabei  –  Fette Beats, Rap, Drum n Bass, Dubstep bis hin zu Live-Elementen. Kein Wunder, dass die Platte direkt auf der Nummer 1 der Deutschen Charts gelandet ist.

 

Oddisee – The Odd Tape

Oddisees neues Release “The Odd Tape” dreht sich um die Rhythmen des täglichen Lebens des Künstlers – vom gemütlichen Kaffee, bis hin zu Abenden mit Freunden. Musikalisch wird Hip-Hop, Soul und Jazz zu einem einzigartigen Sound auf dieser reinen Instrumental-Platte vereint. Erste Sahne!

 

Idris Ackamoor & The Pyramids – We Be All Africans

Für ihr neues, hochgelobtes Album “We Be All Africans” sind die legendären Idris Ackamoor & The Pyramids nach Berlin gereist, um sich in Budde Music’s Max Weissenfeldt‘s analogem Philiphon Studio einzuschließen. Das Ergebnis ist eine zündende Mischung aus Afro-Jazz-Fusion Songs mit kraftvollen Botschaften.

 

Meghan Trainor – Thank you

Nach ihrem 2015 veröffentlichten Debut “Title” hat Grammy-Preisträgerin Meghan Trainor mit “Thank You” ihr zweites Studio-Album vorgelegt und das kann sich sehen – oder vielmehr: hören – lassen! Körniger Sound und viel Funk sorgen unmittelbar für ein dringendes “Ich möchte aufstehen und tanzen”-Bedürfnis.

 

Moderat – Running

Moderat veröffentlichen mit “Running” in diesem Jahr die zweite Single aus dem aktuellen Album “III” inklusiver exklusiver B-Side “90% Wasser” und Remixen von Shed und Kink. Zum Release gibt es auch das Video zum Track. Unbedingt reinschauen!

 

Bad Rabbit – You Got A Match 

Bad Rabbit – ein schwedischer Producer, dessen Identität bisher hinter einer orangefarbenen Häschenmaske versteckt wird – veröffentlich seine neue Single “You Got A Match”. Der ausdrucksstarke Gute-Laune-Ohrwurm entstand in Zusammenarbeit mit Budde Music Songwriter Emil Berg. Für uns ist es auf jeden Fall ein Match!

Felix Jaehn with Hitimpulse – Cut The Cord

Nach seiner aktuellen Kollaboration mit Herbert Grönemeyer veröffentlicht Felix Jaehn jetzt mit Hitimpulse “Cut the Cord”, mit dem er sich vorerst von seinem gewohnten Deep House distanziert. Zusammen mit den Budde Music Autoren Aiko Rohd und Patrik Jean begibt er sich auf die Pfade des innovativen Sounds.

 

New Releases!

Alvaro Soler – Sofia

Budde Music ist stolz, Alvaro Soler‘s nächsten großen Hit “Sofia” zu präsentieren, der zusammen mit Star-Produzent RedOne (Lady Gaga, Jason Derulo, Jennifer Lopez uvm.) in Los Angeles entstand. Der vor Lebensfreude sprühende Song erhielt bereits wenige Tage nach Veröffentlichung mehr als 1 Millionen Video-Klicks! Man wird das Gefühl nicht los, diesen Sommer könnte die ganze Welt über Sofia singen. Das auf Kuba gedrehte Video gibt’s hier zu sehen:

Benne – Freiheit

Budde Music Singer-Songwriter Benne hat an seinem Sound geschliffen, sich vielleicht sogar ein Stück weit neu erfunden. In seiner ersten Single “Freiheit” singt er über die Schönheit, mal keinen Plan zu haben, und die Freiheit des Reisens. Wir freuen uns nach dieser einfühlsamen Single auf sein kommendes Album.


Sofia Carson – Love Is The Name

Nachdem US-Schauspielerin Sofia Carson letztes Jahr ihren Deal mit Hollywood Records unterschrieb, startet die Newcomerin mit ihrer Debüt-Single “Love Is The Name” jetzt voll durch. Der leicht flockige Sommersong mit Ohrwurm-Potential bedient sich an dem von Budde Music vertretenen Evergreen “Live is Life” von Opus.

 

IAMNOBODI – Imani EP 

IAMNOBODI flog lange Zeit unter dem Radar der deutschen Rapszene. Spätestens nach seinem Feature auf G-Eazy’s aktuellem Album ist klar, IAMNOBODI ist auf dem Weg nach ganz oben! In seiner neuen EP “Imani” hat der Düsseldorfer Future Beat und ’95 Flavour zu einem cleanen, aber unglaublich drückenden Sound vereint. Kann man sich hier anhören:

 

 

New Releases!

Aurora – All My Demons Greeting Me As A Friend 

Mit ihrem lang ersehnten, ersten Album “All My Demons Greeting Me As A Friend” hat die erst 19-jährige Aurora ein fabelhaftes Werk geschaffen, bei welchem sie sich mit elfenhafter Stimme zwischen reinem Pop und sphärischer Elektronik bewegt. Ausverkaufte Konzerte, Begeisterung in der internationalen Musikpresse und ihr US TV Debüt in Jimmy Fallon’s legendärer “Tonight Show” zeigen, dass sich die harte Arbeit ausgezahlt hat. Budde Music ist stolz und gratuliert!

 

Oddisee – Alwasta EP

Der New Yorker Underground MC/Produzent Amir Elkhalifa aka Oddisee ist zurück mit der selbstproduzierten 7-Track starken „AlWasta“ EP! Bekannt als Garant für geschmacksvollen Hip Hop der ersten Klasse, begibt sich das Sudanesisch-Amerikanische Multitalent auf Identitätssuche, aber auch auf den Weg nach dem perfekten Vibe. Oddisee bleibt sich mit kreativen, teils souligen, teils elektronisch angehauchten Instrumentals und thematisch-tiefsinnigen Versen treu. „AlWasta“ versüßt uns auf jeden Fall die Wartezeit bis der „The Good Fight“ Nachfolger im Herbst erscheint.

 

Udo Lindenberg – Durch die schweren Zeiten

Udo Lindenberg ist seit nun mehr als 40 Jahren fester Bestandteil der deutschen Musikszene und hat im Laufe dieser Zeit neben vielen Erfolgen auch einige tiefe Rückschläge erlebt. Genau diese persönlichen Erfahrungen werden in seiner neuen Ballade “Durch die schweren Zeiten” thematisiert, was der Single eine starke Authentizität verleiht. Die Budde Music Autoren Simon Triebel und Ali Zuckowski waren als Co-Autoren am Vorboten zum neuen Album (VÖ 29.04.16) beteiligt.


Ten Fé – Elodie

Budde Music UK’s Ten Fé liefern uns mit ihrer neuen Single “Elodie” einen modernen Lovesong aus groovigem Synthesizer- und Gitarren-Pop. Ben’s verträumter Gesang übernimmt die tragende Rolle und wird durch den Einsatz des stark rhythmischen Delay-Effekts noch weiter in den Fokus gesetzt. Fünf Minuten voller bittersüßer, herzerwärmender Emotionen vom Londoner Duo gibt’s hier zu hören!


Lions Head – When I Wake Up

“When I Wake Up” von Singer-Songwriter Duo Lions Head aus NewYork/Berlin ist eine eingängige Kombination zwischen ruhiger akustischer Gitarrenmusik und frischen EDM Rhythmen. Die Gesangsmelodie und die Gitarrenuntermalung sorgen hierbei sofort für Ohrwurmgefahr. Co-geschrieben von den Budde Music Autoren Wim Treuer und Steven Bashir.

 

Violetta Spring – Shadows

“Shadows” von Budde Music France’s Violetta Spring schafft eine interessante Symbiose zwischen minimalistisch-melancholischer und moderner, aber ruhiger Popmusik. Der zu Beginn fast ausschließlich nur durch Piano und Streichern getragene Song gibt der Stimme der Pariser Singer-Songwriterin genügend Raum, um sich optimal entfalten zu können und entwickelt sich dann langsam zu einer mit Beats unterlegten rythmischen Nummer. Fans der französischen TV Show “Cherif” auf France 2 könnte der Song auch aus Staffel 3, Episode 5 bekannt vorkommen.

New Releases!

Aurora – Conqueror

“Conqueror”, die erste Single aus Aurora‘s kommendem Album “All My Demons Greeting Me As A Friend” besticht durch eine eingängige Melodie und ein angenehmes, typisch skandinavisches Indie-Pop-Feeling, das an Lykke Li und späte Shout Out Louds erinnert. Niveauvolle Popmusik mit Ohrwurmgefahr, die bereits Teil des Soundtracks zu EA Sport’s ‘FIFA16’ wurde!


Alex Lys feat. Konvoy – Reset

Das Mannheimer Deutschrap-Trio Konvoy ist zurück und hat sich für 2016 einiges vorgenommen. Im April kommt endlich das heiß ersehnte Debütalbum, gefolgt von einer großen Tour im Mai. Mit Alex Lys und ihrer neuen Single “Reset” geben sie uns schon mal einen Vorgeschmack – wir freuen uns auf mehr!


Topic feat. Nico Santos – Home

Topic, der 23-jährige deutsche DJ-Newcomer erobert derzeit die internationalen Charts im Sturm und gilt als vielversprechnder Nachwuchskünstler im Jahr 2016. Gemeinsam mit Budde Music Singer-Songwriter Nico Santos landete der Produzent aus Solingen mit “Home” bereits auf Platz 2 der iTunes Dance-Charts!


Prinz Pi feat. Philipp Dittberner – 1,40m

Prinz Pi schlägt auf seiner neusten Single “1,40m” eher ruhigere Töne an. Mit dem Berliner Singer-Songwriter Philipp Dittberner in der Hook besingt der Prinz alte Zeiten, allerdings mit rockigerer Attitüde als von früheren Alben her gewohnt. Die Budde Music Komponisten Duncan Townsend und Benjamin Bistram waren ebenfalls an der Nummer beteiligt, die aktuell auf Platz 24 der Deutschen Charts ist.

Nächste »

Latest News

Jonas Schubert signt bei Budde Music
30. November 2016

Budde Music ist stolz, gemeinsam mit dem aus Gießen stammenden Singer-Songwriter und Rapper Jonas Schubert die Edition „Luft nach oben“ ins Leben zu rufen. Der Frontmann der dreiköpfigen Band OK KID, die 2014 auf dem internationalen FIFA Soundtrack vertreten waren, können in diesem Jahr auf ihr Erfolgsalbum „ZWEI“, sowie eine nahezu ausverkaufte Tour zurückblicken.  Außerdem […]

mehr »

Budde Music signt Sean Koch Trio
30. November 2016

Die Südafrikaner Sean, Ross und Shaun bringen mit ihren unbeschwerten aber auch tiefgründigen Songs sonnige Vibes des Surferlebens und Lektionen, die sie vom Leben am Cape gelernt haben, ins kalte Deutschland.

mehr »

Budde Music signt Olivier St. Louis
31. Oktober 2016

Budde Music ist stolz das Signing mit Olivier St. Louis zu verkünden. Beeinflusst von seiner Liebe zu Blues, Rock und Funk, entwickelte der Künstler mit Wurzeln in Haiti und Kamerun seinen ganz eigenen Stil, den er als Rock’n’Soul bezeichnet. Von Produktion bis Instrumentalisierung steckt das Multitalent immer 100 Prozent Olivier St. Louis in seine Musik.

mehr »

Chloé Charodys “Morning Blossoms” feiert Premiere
31. Oktober 2016

Oper, Orchester, Musical, Zirkus, Ballett – Chloé Charodys neues Spektakel „Morning Blossoms“ feierte diesen Monat im Niederländischen Zwolle nach fast zweijähriger Produktion Premiere. Die Budde Music Autorin komponierte die Musik für ihre siebte Oper bei der sie von Beginn an der Umsetzung des aufwendigen Projektes involviert war.

mehr »

Budde Music schließt Subverlagsvertrag mit Local Talk
31. Oktober 2016

Budde Music hat einen weltweiten Subverlagsdeal mit dem Schwedischen Electronic House Label Local Talk geschlossen.

mehr »

NEWSLETTER

Loading...Loading...