Click here to search our music catalog
deutsch
english
Man Power

Man Power

Thomas Stengaard

Thomas Stengaard

The Majority Says

The Majority Says

Asbjørn

Asbjørn

Camo & Krooked

Camo & Krooked

Matador

Matador

Michael Mayer

Michael Mayer

Saschienne

Saschienne

Netsky

Netsky

Alphaville

Alphaville

Aiko Rohd

Aiko Rohd

Apparat

Apparat

Benjamin Bistram

Benjamin Bistram

Bodi Bill

Bodi Bill

Carsten Nicolai

Carsten Nicolai

Chloé Charody

Chloé Charody

Clara Luzia

Clara Luzia

Djorkaeff

Djorkaeff

Duncan Townsend

Duncan Townsend

Elvis Presley

Elvis Presley

Everlaunch

Everlaunch

Fritz Kalkbrenner

Fritz Kalkbrenner

Gareth Owen

Gareth Owen

George Kranz

George Kranz

Henrik Schwarz

Henrik Schwarz

Ian Pooley

Ian Pooley

Julian Williams

Julian Williams

Jack Knight

Jack Knight

Katrina Noorbergen

Katrina Noorbergen

Matias Aguayo

Matias Aguayo

Miss Li

Miss Li

Motor

Motor

Notic Nastic

Notic Nastic

Opus

Opus

Pablo Decoder

Pablo Decoder

Phono.o

Phono.o

Richie Hawtin

Richie Hawtin

Rue Royale

Rue Royale

Ruede Hagelstein

Ruede Hagelstein

Ryoji Ikeda<

Ryoji Ikeda

Sid Le Rock

Sid Le Rock

Sleep Party People

Sleep Party People

Soap and Skin

Soap and Skin

Strip Steve

Strip Steve

Superpitcher

Superpitcher

T.Raumschmiere

T.Raumschmiere

The Sorry Entertainers

The Sorry Entertainers

TS Brooks

TS Brooks

Zombie Nation

Zombie Nation

News

New Releases!

OMI – Promised Land

Dass OMI nach seinem Hit “Cheerleader” kein One-Hit-Wonder ist, beweist er mit seinem energiegeladenen Debutalbum “Me 4 U“, dessen gleichnamige Single bereits mehrfach die Charts erobert hat. Die Budde Music Künstler Djorkaeff, B-Case, Wim Treuner und Nico Santos sind auf der frisch veröffentlichten Platte mit ihrem co-geschriebenen und produzierten “Promised Land” vertreten.

 

Rea Garvey – Scars

Erstmalig in seiner 15-jährigen Karriere, hat Rea Garvey ein Album in seiner deutschen Wahlheimat Berlin aufgenommen. Unsere Budde Music Autorin Laila Samuels hat für die dritte Solo Platte “Prisma” (#2 in den Deutschen Charts) vom The Voice Of Germany Coach ebenfalls einen Song beigesteuert. “Scars” gibt’s hier zu hören.

 

Thylacine – Transsiberian LP

An Board der Transsibirischen Eisenbahn kreierte Budde Music France’s Thylacine zwischen dem 20. Mai und 4. Juni 2015 auf einer 6-tägigen Reise von Moskau nach Wladiwostok sein neues Album. Ein Filmteam begleitete ihn währenddessen für eine 12-Episoden-Dokumentation, die im November auf der Online Platform IRL (in real life) des nationalen Fernsehsenders France TV ausgestrahlt wurde. Der Film fängt den kreativen Prozess und Effekt der Umwelt, Begegnungen und Zufälle dieser Entdeckungsreise in Thylacine‘s Kompositionen ein. Die dabei entstandenen Tracks sind von Künstlern und deren traditionellen Musikkulturen all jener Regionen, die der Zug durchquerte, inspiriert und beeinflusst. Hier kann man sich alle Folgen anschauen.

 

Ten Fé – In the Air

Die neue Single “In The Air” von Budde Music UK’s Ten Fé ist online! Ben Moorhouse und Leo Duncan können mit der eindringlich pulsierenden Indie-Hymne mit amerikanischem Charme an ihre erste Single “Make Me Better” anknüpfen, mit der sie im Sommer unter anderem BBC, Noisey und das Q Magazine von sich überzeugten. Wir freuen uns schon aufs Debütalbum des Londoner Duo’s Mitte 2016!

 

Asbjørn – Pseudo Vision 

Am 6. November 2015 wird das Album  “Pseudo Visions” nun via Sinnbus in Europa veröffentlicht. Laut Asbjørn bezieht sich der Albumtitel auf “jene intensiven Momente, in denen die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwimmen.” Das Album, in Dänemark bereits früher veröffentlicht, wurde von der Presse dort hoch gelobt. So nennt es das Lifestyle-Magazin Soundvenue “ein makelloses und abwechslungsreiches Hörerlebnis” während die dänische Musikzeitschrift Gaffa Asbjørns Musik als “originellen und komplexen Pop, eingebunden in ein breites Spektrum nuancierter Tonebenen” bezeichnet.

 

Me and My Drummer – Blue Splinter View

Drei Jahre nach der Veröffentlichung ihres viel beachteten Debüts “The Hawk, The Beak, The Prey” kann diese außergewöhnliche Band auf eine ebenso schillernde wie rastlose Geschichte blicken. Mit “Love Is A Fridge” setzt sie sich nun einen neuen Höhepunkt. “Blue Splinter View” bündelt vieles von dem, was diese Platte so besonders macht. Es zeigt, welche Urgewalt und Innigkeit Me And My Drummers musikalische Kompromisslosigkeit gebärt. Eine einnehmende Direktheit, die sie in ihrer Musik zelebrieren und immer wieder weiter definieren.

 

 

New Releases!

Glasperlenspiel – “Geiles Leben”

Glasperlenspiel’s „Geiles Leben“ aus dem aktuellen Album “Tag X“ hat mit seinem ironischen Text und lockeren deep-housigen Arrangement bereits die deutschen Charts im Sturm erobert. Der Name ist also definitiv Programm für das Pop-Duo. „Die letzten vier Jahre sind einfach der Wahnsinn gewesen“, so Carolin und Daniel. Die durch Budde Music vertretenen Autoren Chris Raab, Philipp Klemz und Peter Stanowsky haben als Co-Writer an dem Hit mitgewirkt.

 

Still Parade – “Concrete Vision”

Niklas Kramer schlägt mit seinem Still Parade Projekt und der aktuellen, verträumten Single  „Concrete Vision“ neue Wege ein. Der Berliner Singer/Songwriter bewegt sich weg von den makellosen Studioproduktionen seiner bisherigen Werke und entschied sich stattdessen, seinen neuen Sound selbst mit einem traditionellen Bandgerät einzufangen. Hier kann man sich “Concrete Vision“ – übrigens zu Hause aufgenommen – anhören.
Budde Music präsentiert Still Parade via Edition Kollektif

 

Coma – “This Side Of Parade EP”

Während Coma’s Debütalbum fast drei Jahre Produktionszeit in Anspruch nahm, erreichte der brandaktuelle Nachfolger “This Side Of Paradise” in nur einem halben Jahr die Schlusslinie. „Das erste Album war wie ein großes Gemälde, für das wir lange und ausgiebig Ideen gesammelt haben – das zweite ist konzeptioneller, mit gewissen Spielregeln die wir uns auferlegt haben, um wirklich in das Material einzusteigen“, erklärt das Kölner Produzententeam. Hier gibt’s die Single-Auskopplung “Lora“.
Budde Music repräsentiert Coma via Kompakt.

 

Joznez – “Label Ohne Sägeblatt” für Chronik III

Wirft man einen Blick auf Joznez’ derartig erfolgreichen Output, lässt es sich nicht leugnen, dass es für den 21-Jährigen aus Baden-Württemberg nicht besser laufen könnte. “Chronik III“ ist mittlerweile schon das siebte Nr.1 Album, an dem der Budde Music Produzent mitgewirkt hat. Für den Selfmade Records Sampler ist er mit Johnny Illstrument für  „Label ohne Sägeblatt“ von den 257ers verantwortlich. Weiter so!

 

New Releases!

Aurora – “Murder Song (5, 4, 3, 2, 1)”

Singer-Songwriterin Aurora hat mal wieder einen atemberaubenden Song veröffentlicht. Nach dem überwältigenden Erfolg des Vodafone Kampagnen-Hit “Running With The Wolves” folgt nun der “Murder Song (5, 4, 3, 2, 1)”. Noch intensiver, fokussierter und düsterer. Das dazugehörige schwarz-weiß Video könnte genau diese Stimmung nicht besser einfangen.
“It was filmed in the countryside, and we had real butterflies! They were so beautiful and they loved eating rotten fruit. I really wish I was a butterfly. Not because of the rotten fruit but because of the butter. And the fly.”, erklärt Aurora.

 

Barbara Morgenstern – “Doppelstern”

Drei Jahre nach ihrer letzten, englischsprachigen LP “Sweet Silence” verfügt Barbara Morgenstern nicht nur über eine neue, ganz wunderbare Metapher für ein neues, leuchtendes Arbeitsprinzip, sondern auch über ein großartiges, neues Album “Doppelstern”. In wechselnden Studios und Konstellationen, über Kontinente und Stadtteile hinweg entstanden, stellt es sich dar wie ein veritables Sonnensystem.
Jedes Stück ist einzigartig dank der außergewöhnlichen Doppelsternkonstellation: T.Raumschmiere. Hauschka. Gudrun Gut. Justus Köhncke. Corey Dargel. Lucrecia Dalt. Julia Kent. Coppé. Tonia Reeh. Richard Davis. Jacaszek. Zwischen Kunstlied und Krautrock, Hör-Elektronik und Dancepop, dehnt sich eine ganze, glitzernde Galaxie der Klänge und Gesänge aus.

 

Linying – “Sticky Leaves”

Linying, bekannt für ihre Kollaborationen, wie z.B. “Shine” mit Felix Jaehn, hat bereits fleißig Clicks in Millionenhöhe auf YouTube gesammelt. Nun endlich hat die aus Singapur stammende Sängerin ihre erste eigene offizielle Single “Sticky Leaves“ veröffentlicht. Anstelle der typischen, Popkultur überflutenden Liebeslieder, reflektiert “Sticky Leaves“ die Beziehung zwischen Linying und der Welt, oder besser gesagt, der Realität.

 

We Are The City – “Keep On Dancing”

We Are The City sind zurück und transportieren uns mit “Keep On Dancing” in sphärische Klangwelten. Hallender, entspannter Rhythmus gepaart mit Cayne McKenzi’s leicht verzerrtem, aber beruhigendem Gesang. Das “Keep On Dancing”-Mantra funktioniert. Das absolut sehenswerte Video zum Song gibt’s hier! Budde Music vertritt We Are The City via Sinnbus.

 

Cecile Mclorin Salvant – “For One To Love”

Mit gerade mal 26 Jahren kann sich Cecile McLorin Salvant’s Vita sehen lassen. Die halb Haitianerin/halb Guadeloupeanerin und ihres Zeichens Singer-Songwriter, Künstlerin und Illustratorin gewinnt so ziemlich jeden Jazz Award, obwohl und vielleicht gerade weil sie sich nicht der Jazz-üblichen Tricks bedient. Auf Cecile’s zweiten LP gibt’s kein hasten oder stetige Wiederholungen von Horn Solos – der Sound ist großes Kino! “For One To Love“ ist ein mutiges Statement voller Liebe, Sehnsucht und Verlangen.

New Releases

Buddy Buxbaum – “Unkaputtbar / Medizin”

Nach sieben Jahren Pause meldet sich Buddy Buxbaum, das Ex-Deichkind, mit eigenem Plan, neuen Songs und seinem Solo-Debüt “Unkaputtbar” zurück. Anstelle von Remmidemmi-Electro oder Deutschrap schlägt Buxbaum ruhigere Töne an und ist breiter aufgestellt. Nach “Ballast“ ist “Medizin“ die zweite Single-Auskopplung. Darin gibt’s Buxbaum mit gewohnt goovig-souliger Attitüde und vor allem in Aufbruchstimmung. Der 38-Jährige zieht mit uns um die Häuser, durch die Straßen, über Felder – stets in Bewegung: “Ab auf die freie Bahn, Hauptsache es dreh’n sich die Räder!”
Das Album “Unkaputtbar“ ist am 14. August 2015 erschienen.

 

 

Nod One’s Head – “Lava”

Nach langem, heißen Brodeln hat das Berliner Elektronik-Pop Duo Nod One’s Head am 14. August 2015 endlich ihr Debutalbum “Lava” ausgespuckt.
Der Longplayer bewegt sich zwischen verträumten Indie-Pop-Sounds, treibenden House- und Hip Hop-Beats, ohne in eine Genre-Schublade gepresst zu werden. Dabei gelingt Charlotte Bühler (Vocals) und Moritz Bommert (Synthesizer, Programming) vor allem der Spagat zwischen echtem Band-Dasein und Clubkultur. „Wir wollen das Konzert zurück in den Club holen, ohne auf Deep House, Minimal und Techno zu verzichten. Wir setzen auf das Live-Erlebnis, wir sind eine Band. Authentisch elektronisch“. Budde Music vertritt Nod One’s Head via Guesstimate.

 

 

Moonboy Inc. – “Why Lonely?”

Seine besten Moves sollte man schon parat haben bei den Beats des Berliner DJs und Produzenten Moonboy Inc., denn sein im Juni veröffentlichter Track “Forever“ und der Nachfolger “Why Lonely?“ haben alles, um auch den muffeligsten Partygast in einen strahlenden Helden des Dancefloors zu verwandeln. Piano House könnte man es nennen, denn Klavier ist der Träger der Melodien von Moonboy Inc., pumpende Bässe hingegen wuchten Vocals und Synthie-Effekte wie Atlas die Weltkugel. Ist doch ganz einfach, leichtfüßig und luftig.

 

 

Larissa Felber – “Pack Die Badehose Ein”

Die kleine Larissa Felber hat mit 10 Jahren bereits eine Show-Vita, die so manchen deutschen Popstar eifersüchtig machen könnte. Die Leidenschaft zur Musik hat sie schon zu bekannten Shows wie “The Voice Kids” oder “Immer wieder Sonntags” geführt. Jetzt veröffentlicht die kleine Larissa ihre erste Single: “Pack die Badehose ein”, Budde Music vertritt den Song im Original von Cornelia Froboess (1951).

Budde Music freut sich über die Coverversion und wünscht Larissa weiterhin viel Erfolg!

 

 

Stephen Paul Taylor – “Graveyard Eyes”

Bewaffnet mit zwei Keyboards, einer Anzahl an Kostümen und Glitzer ist SPT eine absolute Ein-Mann-Musik-Maschine! Seine Shows sind theatralisch, kreativ und entfalten sich nur so voller Humor und Energie. Seine außergewöhnlichen Beats lassen Füße wippen und seine Melodien schmelzen Herzen. Ob er das Keyboard mit seinen Füßen spielt oder schmachtende Liebeslieder singt, seine Musik schafft den Weg ins Herz.

New Releases

Fritz Kalkbrenner – “One Of These Days”

Mit „One Of These Days“ veröffentlichte Dauerbrenner Fritz Kalkbrenner am 10. Juli Single Nummer drei aus seinem Top 10 Album „Ways Over Water“, welches im Oktober 2014 bei dem Berliner Label Suol erschienen ist. Nachdem die beiden Vorgänger Singles „Back Home“ und „Void“ in den Radios rauf und runter gespielt wurden, dürfte auch das eingängige „One Of These Days“ die Fans des Berliner Produzenten nicht enttäuschen. Hier trifft Soul auf elektronische Musik und charismatischer Gesang auf einen eindringlichen Text. Das in Südafrika gedrehte Musik Video versprüht hierzu zusätzlich Sommer Feeling und gute Laune pur. Was will man mehr!
Budde Music vertritt Fritz Kalkbrenner gemeinsam mit Fondue Music.

 

Nachtmensch – “Sonne”

Wer hätte gedacht, dass uns ausgerechnet ein „Nachtmensch“ den Sommer mit seiner allerersten Single „Sonne“ in die Lautsprecher zaubert.
Der leichtfüßige Debut-Track strandete direkt in den iTunes Top 100, sowie auf Platz 24 der iTunes Dance Charts. Die perfekte visuelle Untermalung der warmen elektronischen Beats gibt es im Video, das nur so vor Urlaub, endlos Meer und natürlich jeder Menge SONNE strahlt.

 

&ME – “Trilogy”

&ME aus dem Hause KEINEMUSIK pflegt auf seinen Veröffentlichungen einen sehr percussionorientierten Ansatz von Clubmusik. Auch auf der aktuellen EP Trilogy kreiert sich der Produzent ein subtropisches Szenario aus Drumkompositionen und wild überhand nehmenden Rhythmen, wobei sein Gespür für Vocals wieder einmal durch Sabota bestätigt wurde.
Budde Music vertritt &ME gemeinsam mit KEINEMUSIK.

 

WhoMadeWho – “There’s A Way (Remixes)”

Die Down-Tempo Nummer “There’s A Way” des Dänischen Trios WhoMadeWho erschien bereits im März auf der “Ember” EP und zur Feier des Sommers wurden nun von ausgewählten Mitgliedern der Get Physical Familie ein paar Remixe eingesammelt. Zum einen verleihen Andhim dem Mix einen warmen Open-Air Vibe während Jazzuelle dunkel starten und erst zum Ende hin mit warmen Synths um die Ecke kommen. Die Newcomer T.M.A. mixen Sunshine-House mit Jazz und beweisen wie vielseitig sie mit Tracks umgehen können.
Budde Music vertritt WhoMadeWho gemeinsam mit Get Physical.

In Italien, Frankreich und Spanien bereits DER Sommerhit – nun kommt der Ohrwurm von Alvaro Soler auch nach Deutschland.
Am 26. Juni erschien seine Single „El Mismo Sol“, vollgepackt mit guter Laune und positiver Energie. In Italien ist der Song bereits auf Platz 1 in den Single und iTunes Charts.
Doch wem haben wir diese eingängige Melodie, die nicht mehr aus unserem Kopf will, zu verdanken? Der 24-jährige spanische Musiker Alvaro wuchs mit deutschem Vater und spanischer Mutter nicht nur mehrsprachig auf, sondern lebte auch schon einige Zeit in Barcelona und Tokio. Letzteres diente ihm als Anregung für den Song „El Mismo Sol“. Die Lyrics handeln von der Zeit in Tokio, wo die unterschiedlichsten Kulturen auf einander treffen. Musik verbindet Menschen und hilft einem, neue Leute kennenzulernen. Doch nicht nur „El Mismo Sol“, sondern all seine Songs basieren auf persönlichen Erfahrungen, darauf legt der Musiker viel Wert.
Auch sein kommendes Debütalbum “Eterno Agosto” (erscheint im August) sprüht vor mitreißenden, leichtfüßigen Songs, die Spaß und einen südländischen Hauch versprühen. In Zusammenarbeit mit Budde Music Songwriter Simon Triebel, sowie Alexander Zuckowski entstand der perfekte Mix zwischen fröhlichen Hits, die Lust auf Mee(h)r machen und ruhigen Balladen. Das Album wurde in Berlin und Barcelona aufgenommen – urbanes Berlin-Flair trifft auf spanisches Temperament.
Die rhythmusbetonten, sommerlichen Vibes werden diesen Sommer die Menschen zum Tanzen bringen, egal wo, denn wir leben ja schließlich alle unter derselben Sonne – „bajo el mismo sol“.

Budde Music gratuliert zu diesem Erfolg und freut sich auf das ganz besondere Sommerfeeling in diesem Jahr!

New Releases

Konvoy – Konvoyeah””

 

Kaind feat. YOUNOTUS – “Leuchtturm”

Gerade noch zusammen mit Alle Farben und dem Song „Supergirl“ in den deutschen Charts, folgt auch schon der nächste Hit von YOUNOTUS. Dieses Mal in Zusammenarbeit mit dem Berliner Sänger und Produzent Kaind. Der Deep House-Track „Leuchtturm“ erschien am 19. Juni und hat definitiv Ohrwurmpotenzial!

Budde Music vertritt YOUNOTUS gemeinsam mit Guesstimate.

 

 

Nod One’s Head – “Lava”

Das Berliner Elektronic-Pop Duo will das Konzert zurück in den Club holen, ohne auf Deep House, Minimal und Techno zu verzichten. Auf ihrem Debütalbum „Lava“, welches am 14. August erscheint, verbinden sie Indie-Pop mit klaren Technobeats. Einen kleinen Vorgeschmack bietet die gleichnamige Single, die am 26. Juni erschien.

Budde Music vertritt Nod One’s Head gemeinsam mit Guesstimate.

 

 

The Polyversal Souls – “Invisible Joy”

Mit ihrem Debütalbum “Invisible Joy” sind The Polyversal Souls startklar. Das Album erscheint am 10. Juli und es bietet so ziemlich alles, was das Musikerherz begehrt –  von klassischem Jazz bis Hip Hop, von Reggae bis Afro-Beat, von Berber-Riffs bis Griot-Songs über Ethio-Jazz. Produziert und geschrieben wurde das vielfältige Album von Max Weissenfeldt. Einen ersten Eindruck ihrer Vision polykultureller Musik für das 21. Jahrhundert gibt es am 03.Juli im YAAM Berlin.

Budde Music vertritt Max Weissenfeldt gemeinsam mit der Edition Mavawe.

 

 

Sarah Connor – “Muttersprache”

Nach fünf Jahren kehrt Sarah Connor mit neuem Album und deutschen Texten zurück. Mit ihrem 8. Album landete sie direkt auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Seitdem hält sich „Muttersprache“ erfolgreich in den Top 10. Das Album zeichnet sich durch gefühlvolle Texte und schöne Melodien aus. Budde Music freut sich über die Beteiligung der Songwriter Simon Triebel (z.B. “Das Leben ist schön”) und Konstantin Scherer.

 

 

Yvonne Catterfeld – “Lieber so”

Yvonne Catterfeld‘s sechstes Studioalbum „Lieber so“ kehrte vor einem Monat in die Charts zurück und stieg direkt auf Platz 14 ein. Mit dem gleichnamigen Song, der ebenfalls erfolgreich in die deutschen Charts einstieg, zeigt die Künstlerin eine neue Facette und begeistert durch Authentizität und Gefühl. Der Titel wurde von den Budde-Songwritern Katharina Löwel und Marcus Brosch co-geschrieben.

New Releases

Lena – “Crystal Sky”

Am 15. Mai meldete sich Lena mit ihrem vierten Studioalbum zurück und stieg damit direkt auf Platz 2 der deutschen Albumcharts ein. Von insgesamt 14 Songs des Album wurden 10 von den Budde Music Songwritern Katrina Noorbergen und Laila Samuelsen co-geschrieben. Auch Budde Music’s Aurora schrieb an einem Song mit.

Budde Music gratuliert zu diesem erfolgreichen Einstieg!

 

 

Charlotte OC – “On And On”

Nachdem am 17. März bereits die Single „If My House Was Burning“ erschien, hat Charlotte OC nun ihre neue Single „On And On“ veröffentlicht. Der Song ist Vorreiter ihres kommenden Debüt Albums, das Ende des Jahres erscheinen soll.

 

 

Weekend – “Für immer Wochenende”

Mit seinem zweiten Album erklärt Weekend auch alle anderen Tage zum Wochenende. Ende letzten Monats erschien das Album mit dem gleichnamigen Titelsong „Für immer Wochenende“, welcher vom  Budde Music Songwriter Konstantin Scherer co-geschrieben wurde.

 

 

Rihanna – “American Oxygen”

Mit ‘American Oxygen’ singt Rihanna gefühlvoll über ein neues Amerika und die Jagd nach dem amerikanischen Traum. Der Song hält sich bei uns erfolgreich in den deutschen Single Charts und ist schon mal ein Vorgeschmack auf ihr inzwischen achtes Studioalbum, welches Ende des Jahres erscheinen soll.
Budde Music vertritt den Song via Songs Music Publishing.

 

 

Jess Glynne – “Hold My Hand”

Nachdem Jess Glynne gemeinsam mit der Band Clean Bandit Hits wie “Rather Be” und “Real Love” veröffentlichte, folgt nun ihre Single “Hold My Hand”. Der Song landete direkt auf Platz 1 der UK Single Charts und auch in Deutschland stieg er nun auf Platz 19 der Deutschen Single Charts ein. Budde Music vertritt den Song via Reverb Music.

 

 

Man Power – “Eponymous”

Seit Mitte 2013 kann man zu den Hits von  Man Power tanzen. Der anonyme Musikproduzent legte schon in angesagten Clubs in Berlin, Ibiza, New York und London auf. Am 25.Mai erschien nun endlich sein Debüt Album „Eponymous“ über Jennifer Cardini’s Label Correspondant.

 

 

WhoMadeWho – “Ember” EP

Bereits 6 Alben veröffentlichte die dänische Band WhoMadeWho seit ihrer Gründung vor 12 Jahren. Ein Jahr nach ihrem letzten Album „Dreams“ erschien jetzt am 15. Mai ihre neueste EP „Ember“, in der sie sich nach eigenen Angaben auf ihre Wurzeln besinnen. Budde Music vertritt WhoMadeWho via Get Physical.

 

 

Vom 19. bis 23. Mai 2015 findet der 60. Eurovision Song Contest in der Wiener Stadthalle unter dem Motto „Building Bridges“ statt. Insgesamt 40 Länder nehmen dieses Jahr teil und kämpfen um den Sieg. Budde Music gratuliert Katrina Noorbergen und Polina Gagarina, sowie Nico Rebscher und Elnur Huseynov zur Teilnahme.

Die bei uns verlegte Songwriterin Katrina Noorbergen schrieb mit an dem Song  „A Millione Voices“, welcher von der Russin Polina Gagarina dort aufgeführt wird, Nicolas Rebscher den Song  „Hour Of The Wolf“ von Elnur Huseynov für sein Land Aserbaidschan.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und gutes Gelingen!

 

 

New Releases

Aurora – “Running With The Wolves”

Am 4. Mai wird Auroras Debut EP „Running With The Wolves“ über Glassnote Records erscheinen. Die gleichnamige Single ist außerdem der aktuelle Werbesong von dem deutschen Mobilfunkanbieter Vodafone. „Nach „Safe And Sound“ von Capital Cities und „All We Are“ von Jonah wollen wir damit ein weiteres Mal beweisen, dass wir ein gutes Gespür für Musik-Trends haben“, so Vodafone.

 

Farid Bang – “Assphalt Massaker 3”

 

Mit „Assphalt Massaker 3“ steht das nun achte Studio Album des Düsseldorfer Rappers Farid Bang in den Läden und platzierte sich in der ersten Woche direkt auf der Eins der deutschen Album Charts. Unterstützt wurde dieser von Budde Music Produzenten Joznez mit sieben und B-Case mit zwei Produktionen.

 

 

Stefanie Heinzmann – “Chance Of Rain”

Stefanie Heinzmann’s viertes Studio Album „Chance Of Rain“ steht seit dem 27. März in den Läden und chartete in Deutschland auf Platz 20 und in der Schweiz auf Platz vier. Budde Music freut sich über die Beteiligung von Katrina Noorbergen und Nico Rebscher an dem Album und wünscht Stefanie viel Erfolg mit dem Release!

 

 

Kat Vinter – “Islands” EP

Nachdem Katrina Noorbergen schon einige Songs für andere Künstler geschrieben hat, kurbelt sie nun ihr Künstlerprojekt “Kat Vinter” an. Am 24. April erschien ihre EP “Islands” via AdP Records (Deutschland) und Culvert Music (Nord Amerika) mit fünf Tracks, die alle etwas düsteres und doch gleichzeitig auch etwas traumhaftes haben. Das Video zu ihrer aktuellen Single “Downtime” könnt ihr hier bestaunen!

 

 

Leslie Clio – “Eureka”

Leslie Clio‘s Album „Eureka“ ist seit dem 17.April im Handel erhältlich. Gut gelaunt singt sie hierbei auf Klangteppichen bestehend aus Klavier, Streichern und Bläsern. Budde Music Produzent und Songwriter Thomas Stengaard hat hierbei an dem gleichnamigen Song mitgewirkt. Budde Music freut sich über die Zusammenarbeit der beiden Talente und wünscht viel Erfolg mit dem Album!

« Zurück - Nächste »

Latest News

Jonas Schubert signt bei Budde Music
30. November 2016

Budde Music ist stolz, gemeinsam mit dem aus Gießen stammenden Singer-Songwriter und Rapper Jonas Schubert die Edition „Luft nach oben“ ins Leben zu rufen. Der Frontmann der dreiköpfigen Band OK KID, die 2014 auf dem internationalen FIFA Soundtrack vertreten waren, können in diesem Jahr auf ihr Erfolgsalbum „ZWEI“, sowie eine nahezu ausverkaufte Tour zurückblicken.  Außerdem […]

mehr »

Budde Music signt Sean Koch Trio
30. November 2016

Die Südafrikaner Sean, Ross und Shaun bringen mit ihren unbeschwerten aber auch tiefgründigen Songs sonnige Vibes des Surferlebens und Lektionen, die sie vom Leben am Cape gelernt haben, ins kalte Deutschland.

mehr »

Budde Music signt Olivier St. Louis
31. Oktober 2016

Budde Music ist stolz das Signing mit Olivier St. Louis zu verkünden. Beeinflusst von seiner Liebe zu Blues, Rock und Funk, entwickelte der Künstler mit Wurzeln in Haiti und Kamerun seinen ganz eigenen Stil, den er als Rock’n’Soul bezeichnet. Von Produktion bis Instrumentalisierung steckt das Multitalent immer 100 Prozent Olivier St. Louis in seine Musik.

mehr »

Chloé Charodys “Morning Blossoms” feiert Premiere
31. Oktober 2016

Oper, Orchester, Musical, Zirkus, Ballett – Chloé Charodys neues Spektakel „Morning Blossoms“ feierte diesen Monat im Niederländischen Zwolle nach fast zweijähriger Produktion Premiere. Die Budde Music Autorin komponierte die Musik für ihre siebte Oper bei der sie von Beginn an der Umsetzung des aufwendigen Projektes involviert war.

mehr »

Budde Music schließt Subverlagsvertrag mit Local Talk
31. Oktober 2016

Budde Music hat einen weltweiten Subverlagsdeal mit dem Schwedischen Electronic House Label Local Talk geschlossen.

mehr »

NEWSLETTER

Loading...Loading...