Click here to search our music catalog
deutsch
english
Man Power

Man Power

Thomas Stengaard

Thomas Stengaard

The Majority Says

The Majority Says

Asbjørn

Asbjørn

Camo & Krooked

Camo & Krooked

Matador

Matador

Michael Mayer

Michael Mayer

Saschienne

Saschienne

Netsky

Netsky

Alphaville

Alphaville

Aiko Rohd

Aiko Rohd

Apparat

Apparat

Benjamin Bistram

Benjamin Bistram

Bodi Bill

Bodi Bill

Carsten Nicolai

Carsten Nicolai

Chloé Charody

Chloé Charody

Clara Luzia

Clara Luzia

Djorkaeff

Djorkaeff

Duncan Townsend

Duncan Townsend

Elvis Presley

Elvis Presley

Everlaunch

Everlaunch

Fritz Kalkbrenner

Fritz Kalkbrenner

Gareth Owen

Gareth Owen

George Kranz

George Kranz

Henrik Schwarz

Henrik Schwarz

Ian Pooley

Ian Pooley

Julian Williams

Julian Williams

Jack Knight

Jack Knight

Katrina Noorbergen

Katrina Noorbergen

Matias Aguayo

Matias Aguayo

Miss Li

Miss Li

Motor

Motor

Notic Nastic

Notic Nastic

Opus

Opus

Pablo Decoder

Pablo Decoder

Phono.o

Phono.o

Richie Hawtin

Richie Hawtin

Rue Royale

Rue Royale

Ruede Hagelstein

Ruede Hagelstein

Ryoji Ikeda<

Ryoji Ikeda

Sid Le Rock

Sid Le Rock

Sleep Party People

Sleep Party People

Soap and Skin

Soap and Skin

Strip Steve

Strip Steve

Superpitcher

Superpitcher

T.Raumschmiere

T.Raumschmiere

The Sorry Entertainers

The Sorry Entertainers

TS Brooks

TS Brooks

Zombie Nation

Zombie Nation

Aurora – “Murder Song (5, 4, 3, 2, 1)”

Singer-Songwriterin Aurora hat mal wieder einen atemberaubenden Song veröffentlicht. Nach dem überwältigenden Erfolg des Vodafone Kampagnen-Hit “Running With The Wolves” folgt nun der “Murder Song (5, 4, 3, 2, 1)”. Noch intensiver, fokussierter und düsterer. Das dazugehörige schwarz-weiß Video könnte genau diese Stimmung nicht besser einfangen.
“It was filmed in the countryside, and we had real butterflies! They were so beautiful and they loved eating rotten fruit. I really wish I was a butterfly. Not because of the rotten fruit but because of the butter. And the fly.”, erklärt Aurora.

 

Barbara Morgenstern – “Doppelstern”

Drei Jahre nach ihrer letzten, englischsprachigen LP “Sweet Silence” verfügt Barbara Morgenstern nicht nur über eine neue, ganz wunderbare Metapher für ein neues, leuchtendes Arbeitsprinzip, sondern auch über ein großartiges, neues Album “Doppelstern”. In wechselnden Studios und Konstellationen, über Kontinente und Stadtteile hinweg entstanden, stellt es sich dar wie ein veritables Sonnensystem.
Jedes Stück ist einzigartig dank der außergewöhnlichen Doppelsternkonstellation: T.Raumschmiere. Hauschka. Gudrun Gut. Justus Köhncke. Corey Dargel. Lucrecia Dalt. Julia Kent. Coppé. Tonia Reeh. Richard Davis. Jacaszek. Zwischen Kunstlied und Krautrock, Hör-Elektronik und Dancepop, dehnt sich eine ganze, glitzernde Galaxie der Klänge und Gesänge aus.

 

Linying – “Sticky Leaves”

Linying, bekannt für ihre Kollaborationen, wie z.B. “Shine” mit Felix Jaehn, hat bereits fleißig Clicks in Millionenhöhe auf YouTube gesammelt. Nun endlich hat die aus Singapur stammende Sängerin ihre erste eigene offizielle Single “Sticky Leaves“ veröffentlicht. Anstelle der typischen, Popkultur überflutenden Liebeslieder, reflektiert “Sticky Leaves“ die Beziehung zwischen Linying und der Welt, oder besser gesagt, der Realität.

 

We Are The City – “Keep On Dancing”

We Are The City sind zurück und transportieren uns mit “Keep On Dancing” in sphärische Klangwelten. Hallender, entspannter Rhythmus gepaart mit Cayne McKenzi’s leicht verzerrtem, aber beruhigendem Gesang. Das “Keep On Dancing”-Mantra funktioniert. Das absolut sehenswerte Video zum Song gibt’s hier! Budde Music vertritt We Are The City via Sinnbus.

 

Cecile Mclorin Salvant – “For One To Love”

Mit gerade mal 26 Jahren kann sich Cecile McLorin Salvant’s Vita sehen lassen. Die halb Haitianerin/halb Guadeloupeanerin und ihres Zeichens Singer-Songwriter, Künstlerin und Illustratorin gewinnt so ziemlich jeden Jazz Award, obwohl und vielleicht gerade weil sie sich nicht der Jazz-üblichen Tricks bedient. Auf Cecile’s zweiten LP gibt’s kein hasten oder stetige Wiederholungen von Horn Solos – der Sound ist großes Kino! “For One To Love“ ist ein mutiges Statement voller Liebe, Sehnsucht und Verlangen.

Latest News

Jonas Schubert signt bei Budde Music
30. November 2016

Budde Music ist stolz, gemeinsam mit dem aus Gießen stammenden Singer-Songwriter und Rapper Jonas Schubert die Edition „Luft nach oben“ ins Leben zu rufen. Der Frontmann der dreiköpfigen Band OK KID, die 2014 auf dem internationalen FIFA Soundtrack vertreten waren, können in diesem Jahr auf ihr Erfolgsalbum „ZWEI“, sowie eine nahezu ausverkaufte Tour zurückblicken.  Außerdem […]

mehr »

Budde Music signt Sean Koch Trio
30. November 2016

Die Südafrikaner Sean, Ross und Shaun bringen mit ihren unbeschwerten aber auch tiefgründigen Songs sonnige Vibes des Surferlebens und Lektionen, die sie vom Leben am Cape gelernt haben, ins kalte Deutschland.

mehr »

Budde Music signt Olivier St. Louis
31. Oktober 2016

Budde Music ist stolz das Signing mit Olivier St. Louis zu verkünden. Beeinflusst von seiner Liebe zu Blues, Rock und Funk, entwickelte der Künstler mit Wurzeln in Haiti und Kamerun seinen ganz eigenen Stil, den er als Rock’n’Soul bezeichnet. Von Produktion bis Instrumentalisierung steckt das Multitalent immer 100 Prozent Olivier St. Louis in seine Musik.

mehr »

Chloé Charodys “Morning Blossoms” feiert Premiere
31. Oktober 2016

Oper, Orchester, Musical, Zirkus, Ballett – Chloé Charodys neues Spektakel „Morning Blossoms“ feierte diesen Monat im Niederländischen Zwolle nach fast zweijähriger Produktion Premiere. Die Budde Music Autorin komponierte die Musik für ihre siebte Oper bei der sie von Beginn an der Umsetzung des aufwendigen Projektes involviert war.

mehr »

Budde Music schließt Subverlagsvertrag mit Local Talk
31. Oktober 2016

Budde Music hat einen weltweiten Subverlagsdeal mit dem Schwedischen Electronic House Label Local Talk geschlossen.

mehr »

NEWSLETTER

Loading...Loading...